Listenplatz 4: Friederike Klinke

Zu meiner Person

Ich habe an der Goethe Universität Frankfurt Politologie studiert. Im Jahr 2013 habe ich angefangen (zunächst im Dezernat III) an der Philipps-Universität zu arbeiten. Im Jahr 2015 bin ich in das Dezernat I gewechselt und bin dort für das Forschungsinformationssystem zuständig. Derzeit befinde ich mich in Elternzeit, im Juni kehre ich an meinen Arbeitsplatz im Dezernat zurück – aber auch mein Engagement für den Personalrat und die Gewerkschaftsarbeit kann wieder starten.

Eine wissenschaftliche Karriere und Familienarbeit zu verbinden stellt auch heute noch eine große Herausforderung dar. Unterstützungsstrukturen und arbeitsvertragliche Rahmenbedingungen passen aus unserer Erfahrung noch nicht zu den aktuellen Lebensrealitäten von Beschäftigten mit Kindern oder Beschäftigten, die Angehörige pflegen. Wir setzen uns für eine kontinuierliche Verbesserung der Vereinbarkeit von wissenschaftlicher Karriereplanung und Familienarbeit ein und prüfen bei jeglichen Satzungen und Ordnungen, welche Auswirkungen diese auf Fragen der Vereinbarkeit haben. In den vergangenen Wahlperioden konnten wir so schon auf einige Probleme und Missstände hinweisen und wichtige Verbesserungen bewirken.